Image
Image

Mit Bienen zu mehr Frucht!


Die Hauptaufgabe der Bienen liegt nicht in der Honigproduktion. Sie haben eine noch viel wichtigere Funktion - die Bestäubung von Pflanzen. Rund 80% der blühenden Pflanzen werden durch Insekten bestäubt, wobei die Honigbienen einen wesentlichen Anteil dazu beitragen. Der volkswirtschaftliche Nutzen der Bestäubungsleistung durch die Bienen übersteigt den Wert der Honigproduktion um mehr als das 10-fache.
Die Bienen zählen neben Rind und Schwein, zu den wichtigsten Nutztieren in der Landwirtschaft und tragen durch die Bestäubung zum Erhalt der Artenvielfalt in der Pflanzenwelt bei.

...und so sieht's aus, wenn die Bestäuber, wie die Honigbienen, ausgerottet wurden...

Blütenstetigkeit

 
Bienen sorgen dafür, dass weiter Obst und Gemüse in unseren Gärten wächst. Erst durch die Bestäubungsleistung der Bienen entsteht bei vielen Pflanzen überhaupt ein Fruchtansatz. Die Früchte profitieren durch die Bestäubung deutlich, Ertrag und Qualitätsmerkmale wie Gewicht, Gestalt, Zucker-Säure-Gehalt, Keimfähigkeit,  sowie Fruchtbarkeit werden deutlich gesteigert.

Die Honigbienen sind die wichtigsten Bestäuber unserer Kultur- und Nutzpflanzen. Sie suchen auf ihrer Futtersuche, solange diese Nektar oder Pollen spenden, stets die gleichen Blütensorten auf und geben diese Informationen auch an die anderen Sammelbienen im Stock weiter. 
Bienenvölker in der unmittelbaren Nähe von unbehandelten Kultur- und Nutzpflanzen, tragen mit Ihrer Bestäubungsleistung optimal dazu bei, ihren Ertrag und die Qualität wesentlich zu steigern.
Image

Beispiele für die Ertragssteigerung durch Bienen


Kultur Ertrag
ohne Bienen
  Ertrag
mit Bienen
Bienenvölker/ha
Apfel 10% Fruchtbildung   65% Fruchtbildung, besser ausgeformte Früchte 3 bis 4
Birne     3-facher Fruchtertrag 2 bis 3
Erdbeere 50 - 59% Fruchtbildung   80% Fruchtbildung, besser ausgeformte Früchte,
Gesamtertragssteigerung 107%
1 bis 2
Himbeere 16-70% Fruchtbildung   64-98% Fruchtausbildung, bis zu 80% mehr Ertrag 2
Gurke 15kg Ertrag   65kg Ertrag 2 bis 3
Karotte 367 kg/ha, Keimfähigkeit 88%   864 kg/ha, Keimfähigkeit 96% 7 bis 8
Kirsche  

  67% mehr Fruchtansatz 4 bis 5
Klee 1 Samen pro Blühkopf   56 Samen pro Blühkopf 4 bis 5
Kürbis 1 Bienenanflug: 30% Fruchtansatz,
7 Bienenanflüge: 100% Fruchtansatz
  1 Bienenanflug: 91 Samen/ Frucht, 
10 Bienenanflüge: 214 Samen / Frucht
3 bis 4
Marille  

  bis zu 48% höherer Ertrag 3 bis 4
Pfirsich 5 Früchte/Baum   84 Früchte/Baum 2
Sonnenblume 81 Samen / Blühkopf, 
4,1g / 100 Samen, Ölgehalt 28%
  503 Samen / Blühkopf, 
6,7g / 100 Samen, Ölgehalt 42%
2 bis 3
Raps 1-10 Samen pro Schote   15-30 Samen/Schote, früheres Abblühen bei höherem Ölgehalt 7 bis 9
Zwetschke  

  150% Ertragssteigerung 3
Quelle: Bestäubungshandbuch für Gärtner, Landwirte und Imker (Mandl & Sukopp, 2011)


Neben der Ertragssteigerung Ihrer Anbauprodukte, tragen sie damit auch aktiv zum Erhalt der Honigbiene bei.

Kontakt

Imkerei Bee-o-logisch®
Ing. Ernst Bernt & Tobias Gralher
Buchenstraße 19
3032 Eichgraben
+43-699-11404030
Kontakt(at)bee-o-logisch.at
http://www.bee-o-logisch.at