Im Sinne einer biodynamischen Landwirtschaft, bieten wir unseren Bienen in der unmittelbaren Umgebung der Bienenstände auch zahlreiche Obstbäume und Beerensträucher als hochwertige Nahrungsquelle an. Die Pflanzen werden ausschließlich mit natürlichem Kompost aus eigenem Grünnschnitt gedüngt und bleiben sonst unbehandelt. Durch die Bestäubungsleistung unserer Bienen ernten wir nicht nur mehr und qualitativ hochwertigere Früchte, sondern auch wunderbar, fruchtigen Blütenhonig. 

BIRNEN

Wir kultivieren Birnenbäume der Sorte "Williams-Christ" und die "Hirschbirne".
Die Williams-Christ-Birnen eignen sich auf Grund ihres weichen, süß-aromatisch und saftigen Fruchtfleisch bestens für den direkten Verzehr.

Die Hirschbirne ist eine alte Schneebirnensorte, ursprünglich aus dem steirischen Pöllautal, die erst im Herbst ("Hiascht") geerntet wird. Die Bäume können bis zu 200 Jahre alt werden. Hirschbirnen haben eine rundliche Form, einen charakteristischen herbsüßen Geschmack und eignen sich weiniger zum direkten Verzehr. Wir dörren sie traditionell zu Dörrbirnen, den sogenannten "Kletzen", oder pressen und vergähren sie zu köstlichen Birnenmost.

Wegen ihres hervorragenden Aromas brennen wir natürlich auch unsere Birnen beider Birnensorten zu hochwertigen Edelbränden.
Image
Image

MARILLEN

Bei unseren Marillien, setzen wir auf die Sorte "Ungarische Beste".
Die Früchte dieser altbewährten und beliebten Sorte sind bei ihrer ertragreichen Ernte Ende Juli/Anfang August orange, fest-hellfaserig, und sehr saftig. Sie schmecken süßsäuerlich und sehr aromatisch und sind für die Herstellung von Saft, Marmelade und Edelbränden ausgezeichnet geeignet.
Diese Marillensorte kommt mit normalen Bodenarten gut zurecht. Der Obstbaum gedeiht am Besten an geschützten und warmen Standorten. Der Baum ist während der Blüte eine wahre Pracht und übersteht den Winter auf Grund seiner Frosthärte.
Die 'Ungarische Beste' ist ein Marillenbaum, der eine reiche und frühe Ernte bietet.

ÄPFEL

In unseren Gärten wachsen die unterschiedlichsten Apfelsorten. Sie sind robust, spenden unseren Bienen im Frühjahr wervollen Nektar und Pollen und uns im Herbst aromatische Äpfel für den direkten Verzehr, sowie zur Herstellung von Saft, Most, Edelbränden.
Image
Image

ZWETSCHKEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.

KIRSCHEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.
Image
Image

PFIRSICHE

In unserem Obstgarten kultivieren wir die robusten Wachauer Weingartenpfirsiche. Auf Grund der geschützten Lage und des guten, durchlässigen Bodens, gedeien sie hier besonders gut.

Die Pfirsiche reifen Anfang September. Die mittelgroßen Früchte haben eine leicht behaarte, rot/gelb  gefärbte Schale. Das Fruchtfleisch ist hell und beim Kern rot eingefärbt.
Die Früchte sind sehr saftig und haben einen wunderbaren, aromatischen, intensiven  Pfirsichgeschmack. Sie eignen sich hervorragend zum Brennen von Edelbränden oder zur Herstellung von Kompott, Marmeladen, Säften und Likören.

EDELKASTANIEN/MARONI

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.
Image
Image

MANDELN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.

ARONIA

Die Aronia, auch "Apfelbeere" genannt, stammt ursprünglich aus Nordamerika. Die Beeren enthalten einen hohen Anteil an Gerbstoffen, Fruchtsäuren, Pektin sowie anderen Antioxitanzien und entzündungshemmenden Stoffen.
Die in der Pflege recht anspruchslosen Sträucher dienen nicht nur als Zierholz, sondern bieten unseren Bienen wervolle Nahrung in Form von Pollen und Nektar.
Die geernteten Beeren verarbeiten wir zu Säften, Marmeladen oder trocknen sie zu Dörrobst.
Image
Image

BROMBEEREN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.

HIMBEEREN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.
Image
Image

RIBISELN/JOHANNISBEEREN

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.

HOLUNDER

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer adipiscing erat eget risus sollicitudin pellentesque et non erat. Maecenas nibh dolor, malesuada et bibendum a, sagittis accumsan ipsum. Pellentesque ultrices ultrices sapien, nec tincidunt nunc posuere ut. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nam scelerisque tristique dolor vitae tincidunt. Aenean quis massa uada mi elementum elementum. Nec sapien convallis vulputate rhoncus vel dui.
Image
Image

VOGELBEEREN/EBERESCHE

Die Eberesche, oder auch Vogelbeere ist vor allem wegen ihrer rot leuchtenden Früchte bekannt. Auf Grund Ihrer Anspruchlosigkeit, ist der Baum fast in ganz Europa an Waldrändern, im Gebirge, aber auch auf Brachflächen zu finden und bietet zahlreichen Tieren Schutz und Nahrung.
Nicht nur Bienen und andere Insekten haben hier im Frühling mit den üppigen, weißen  Blüten eine beliebte Futterquelle, sondern auch Vögel und andere Tiere lassen sich die roten Früchte der Eberesche schmecken. 
Die im Spätsommer von den Tieren übrig gelassenenen, roten und reifen Früchte, verwenden wir für die Herstellung von geschmackvollen Edelbränden.

ELSBEERE

Auch wir kultivieren die seltene Elsbeere im Wienerwald. Die rötlich-braunen, nach Marzipan schmeckenden Früchte werden von Hand und mit Hilfe von sehr langen Leitern gepflückt, eine aufwendige und nicht ungefährliche Erntearbeit. Verarbeitet werden die Wildfrüchte dann zu Likören, Marmeladen und exklusiven Bränden, die zu den teuersten Edelbränden zählen.

 

Image

Kontakt

Imkerei Bee-o-logisch®
Ing. Ernst Bernt & Tobias Gralher
Buchenstraße 19
3032 Eichgraben
+43-699-11404030
Kontakt(at)bee-o-logisch.at
http://www.bee-o-logisch.at